Textversion

Sie sind hier: 

>> KFZ Leasing / KFZ Kauf  >> Leasen oder Kaufen 

  |  

Impressum

  |  

Partner

  |  

SiteMap

  |

Leasen oder Kaufen

Auto Leasing oder kaufen?

Wenn Sie ein Auto erwerben wollen, dieses aber zum Zeitpunkt des Erwerbs nicht komplett selbstständig bezahlen können, gibt es zwei Möglichkeiten den Autokauf zu finanzieren.
Eine Möglichkeit ist das Leasing. Beim Leasing finanziert der Leasingnehmer zwar das Auto für einen festgelegten Leasingzeitraum, das Fahrzeug geht aber nicht, wie beim Ratenkauf nach Zahlung aller Raten in den Besitz des Leasingnehmers über. Least man ein Fahrzeug, so leiht man für einen festgelegten Zeitraum seine Nutzung, sowie im Leasingvertrag weiterer vereinbarter Nebenleistungen. Bei den vereinbarten Nebenleistungen kann es sich um Leistung im Beriech der Wartung und Reparatur, aber auch um Leistungen im Bereich der Kfz- Versicherung handeln. Somit kann der Leasingnehmer bei Vertragsabschluss nicht nur ein Auto zu seiner Verfügung erhalten, sondern auch mit Ausnahme des Benzins eine Art Komplettpaket erwerben.

Leasing oder Ratenkauf

Als Gegenleistung für die Nutzung des Fahrzeugs zahlt der Leasingnehmer eine Leasinggebühr an den Leasinggeber, in der der Leasingnehmer diesen neben den benannten Leistungen auch für seinen Verwaltungsaufwand und den Wertverlust des Autos entschädigt. Außerdem enthält die Leasinggebühr eine Provision für den Leasinggeber. Leasingverträge haben gewöhnlich eine Laufzeit von etwa 1 bis 2 Jahren, diese kann aber auch individuell an den Wert des Wagens, und die Interessen und Bedürfnisse des Kunden angepasst sein. Leasing ist je nach Anbieter sowohl für Neuwagen, als auch für neuere Gebrauchtwagen möglich. Leasing wird auf Grund der steuerlichen und bilanziellen Vorteile viel von Firmen genutzt. Jedoch können auch Privatpersonen ein Auto leasen. Vorteil eines Autoleasings ist, dass schon mit einem verhältnismäßig geringen Einsatz von Eigenkapital die Nutzung eines Wagens in gutem Zustand möglich ist. Ein weiterer Vorteil ist, dass viele Leasinganbieter häufig eine Mobilitätsgarantie bieten. Hierbei wird für den Zustand eines Fahrzeugs „gebürgt“.

Gibt es mit dem Leasingfahrzeug unverschuldete Probleme, wie zum Beispiel Probleme an der Elektronik trägt der Leasinggeber für die Reparatur und gewöhnlich auch das Zur-Verfügung-stellen eines Ersatzfahrzeugs Sorge. Ein Nachteil eines geleasten Wagen ist, dass das Fahrzeug oft einer Kilometerbeschränkung unterliegt, so darf der Nutzer ohne Mehrkosten zu verursachen jährlich nur eine festgelegte Anzahl an Kilometern zurücklegen. Mache Leasinggeber beschränken auch die regionale Nutzung des Fahrzeugs in dem sie bestimmte Länder vom Einsatz des Fahrzeugs im Leasingzeitraum ausschließen. Leasingpartner kann man an unterschiedlichen Stellen finden. Man kann das Fahrzeug über den Hersteller und damit verbundene Institutionen leasen, aber auf Banken und Kreditinstituten kommen dafür genauso in Frage, wie private Händler.

Eine weitere Möglichkeit ein Auto ohne den großen Einsatz von Eigenkapital zu erwerben ist eine Ratenzahlung. Bei einer Ratenzahlung vereinbaren Käufer und Verkäufer, dass dieser das Auto als Ratenkauf durch regelmäßige Ratenzahlungen oder durch Tilgung der Schulden des Käufers in einem festgelegten Zeitraum erwerben kann. Regelmäßige Ratenzahlungen in monatlichen Abständen finden wir jedoch häufiger, als Rückzahlungen der Finanzierung in einem festgelegten Zeitraum. Dabei fungiert die Ratenzahlung als Form eines Kredites. Die auch als Finanzkauf bezeichnete Zahlungsform setzt sich, wie auch der Kredit aus der Rückzahlung des geliehenen Kapitals und den anfallenden Zinsen zusammen.

Im Vergleich zum Erwerb des Fahrzeugs aus Mitteln des Eigenkapitals, ist der Kauf eines Autos durch die hier geschilderte Ratenfinanzierung teuer. Vorteil eines Ratenkaufs ist, wie auch beim der Nutzung einer anderen Kreditform, dass der Schuldner das Auto sofort erwerben und darüber verfügen kann, und das Auto durch mehrere monatliche Zahlungen langsam erwerben kann. Besonders für Menschen mit nicht ganz so vielen Ersparnissen, bietet sich der Ratenkauf an, wenn Sie ein Objekt schnell erwerben wollen oder müssen. Jedoch ist als Nachteil zu erwähnen, dass die Konditionen des Autokredites schlechter sind das die Konditionen eines Barkaufs.

Da hier nicht nur über den Kaufpreis des Wagens verhandelt wird, sondern auch ein für den Käufer günstiger Kreditzins erhandelt werden muss. Dabei ist der Wagen mit einer Kredit- oder Ratenfinanzierung so gut wie immer teurer als beim Erwerb durch Eigenkapital. Oft werden jetzt schon Ratenzahlungen- und Kredite ohne Anzahlung angeboten. Bei diesen Angeboten sollte man sich informieren, ob das Fahrzeug nicht durch höhere, monatliche Ratenzahlungen letztendliche teuer ist, als durch eine Finanzierung mit einer Anzahlung. Bei der Ratenzahlung ist zu beachten, dass man genau wie bei einem anderen Kredit den Überblick behalten sollte, um nicht später eine böse Überraschung zu erleben. Ratenzahlungen für Autofinanzierungen werden oft vom Händler selbst angeboten.

Neben der Finanzierung eines Fahrzeugs durch Leasing oder Ratenzahlung gibt es auch Kombinationsmöglichkeiten. So kann ein Leasingnehmer während eines Leasingvertrages entscheiden seinen Wagen nach Ablauf des Leasingzeitraums komplett erwerben. Bei dieser Entscheidung wird am Ende des Vertrages noch einmal eine Zahlung fällig, damit der Wagen in den Besitz des Leasingnehmers übergehen kann. Ist der Leasingnehmer schon zu Beginn des Leasingvertrags daran interessiert, den Wagen zu erwerben, so wird dies mit einer größeren Anzahlung und in den zu zahlenden Leasingraten berücksichtigt. Häufig sind Verträge jedoch so angelegt, dass ein Wechsel vom Leasing- in einen Kaufvertrag von vornerein mitberücksichtigt ist. Jedoch ist der Kauf des Autos durch ein Unternehmen für dieses steuerlich und bilanziell in Deutschland teurer als dies zu Leasen. Deswegen bietet sich die Umwandlung eines Leasingvertrags in einen Kaufvertrag beim Erwerb eines Fahrzeugs zu meist nur bei Privatpersonen an.

Wenn man Autofinanzierung durch Leasing, und Raten- oder Kreditfinanzierung gegenüberstellt, ergeben sich einige Parallelen. So wird häufig bei beiden Finanzierungsmöglichkeiten eine Anzahlung verlangt. Auch beinhalten beide Möglichkeiten keine einmalige Zahlung zum Erwerb des Autos. Um das Auto nutzen zu können, leistet der Leasingnehmer oder Schuldner regelmäßige, zu meist monatliche Zahlungen an den Leasinggeber oder Gläubiger. Jedoch gibt es zwischen den beiden Finanzierungsmethoden auch Unterschiede. Während es sich bei der Finanzierung eines Autokaufs mit einer Ratenzahlung oder einem Kredit um eine Fremdfinanzierung handelt, wird das Leasing durch Eigenkapital des Leasingnehmers finanziert. Außerdem beinhaltet der Kauf eines Warens ausschließlich den Wagen selbst, sowie mit dem Wagen verbundener Garantien.

Das Leasing eines Fahrzeugs ist individuell auf die Wünsche des Leasingnehmers abgestimmt, und kann auf Wunsch weiter Leistungen, wie Versicherung, Wartung, etc. enthalten. Der Hauptunterschied zwischen Leasing und Kauf besteht aber im Zweck der Finanzierung. Während beim Kauf eines Wagens das Interesse des Käufers in Nutzung und Besitz des Fahrzeugs liegt, ist ein Leasingnehmer hauptsächlich an der Nutzung des Autos interessiert.

Auto Finanzierungsrechner nehmen Sie sich 5 Minuten Zeit und vergleichen Sie die Konditionen. Abhängig vom Kredit Volumen sparen Sie mehrere hundert Euro.